Schutz
Quelle: © panthermedia.net / Jozef Polc

Kindesmisshandlung und -vernachlässigung/Kinder- und Jugendschutz

200 Beratungsstellen Ansprechpartner bei Gewalt
In Nordrhein-Westfalen sind rund 200 Beratungsstellen Ansprechpartner bei Gewalt, Vernachlässigung und Missbrauch von Kindern und Jugendlichen sowie jungen Erwachsenen. Sie bieten kompetente Hilfen für Kinder, Jugendliche und Eltern selbst an oder vermitteln diese im Einzelfall.

In Nordrhein-Westfalen sind rund 200 Beratungsstellen Ansprechpartner bei Gewalt, Vernachlässigung und Missbrauch von Kindern und Jugendlichen sowie jungen Erwachsenen. Sie bieten kompetente Hilfen für Kinder, Jugendliche und Eltern selbst an oder vermitteln diese im Einzelfall.

Vier Beratungsstellen bieten Hilfsangebote ausschließlich für Mädchen an. Es sind dies die Mädchenhäuser Bielefeld, Köln, Gelsenkirchen und die Beratungsstelle "femina vita" in Herford. Beim Verein Zartbitter in Köln ist neben der Diagnostik und Traumaverarbeitung für betroffene Mädchen und Jungen und der Beratung von Bezugspersonen die Prävention und Öffentlichkeitsarbeit ein wesentlicher Bestandteil. Die dreizehn landesgeförderten ärztlichen Anlaufstellen bei Gewalt, Vernachlässigung und sexuellem Missbrauch, zwei Kinderschutzzentren sowie die Kinderschutzambulanzen in Düsseldorf und Münster bieten beratende und therapeutische Hilfen für Mädchen und Jungen an.

Weiterführende Links