Welche Aus- oder Weiterbildungen werden in Nordrhein-Westfalen anerkannt?

Der Abschluss einer spezialisierten Aus- oder Weiterbildung zur psychosozialen Prozessbegleitung ist eine der Voraussetzungen für eine Anerkennung als psychosoziale Prozessbegleiterin bzw. psychosozialer Prozessbegleiter (§ 3 Absatz 2 Satz 1 Nummer 2 PsychPbG). Angerechnet werden können dabei nur solche Aus- oder Weiterbildungskurse, die zuvor von einem Land anerkannt worden sind. Der Entwurf eines entsprechenden Ausführungsgesetzes (AGPsychPbG-E) für Nordrhein-Westfalen befindet sich derzeit im parlamentarischen Gesetzgebungsprozess. Sämtliche auf dieses AGPsychPbG-E bezogenen Ausführungen auf dieser Webseite stehen daher unter dem Vorbehalt möglicher Änderungen im Gesetzgebungsverfahren

Zuständig für die Anerkennung der Aus- und Weiterbildungskurse wird das Justizministerium des Landes Nordrhein-Westfalen sein (§ 3 Absatz 2 AGPsychPbG-E). Die Voraussetzungen für die Anerkennung werden in § 2 AGPsychPbG-E genannt und können in einer Ausführungsverordnung konkretisiert werden (§ 11 Nummer 2 AGPsychPbG-E). Die aufgestellten Voraussetzungen orientieren sich dabei eng an den von der Arbeitsgruppe des Strafrechtsausschusses „Psychosoziale Prozessbegleitung“ aufgestellten „Mindeststandards Weiterbildung“ PDF-Dokument, öffnet neues Browserfenster / neuen Browser-Tab sowie an Standards der bereits am Markt verfügbaren Weiterbildungsangebote. Die Mindeststandards Weiterbildung können damit als Leitlinie für die Konzeption von Aus- und Weiterbildungskursen dienen. Weitere Einzelheiten werden in einer noch zu formulierenden Ausführungsverordnung (§ 11 AGPsychPbG-E) geregelt werden.

Spezialisierte Aus- und Weiterbildungen, die vorbehaltlich möglicher Änderungen im Gesetzgebungsverfahren und weiterer Prüfung voraussichtlich im Rahmen des noch festzulegenden Verfahrens in Nordrhein-Westfalen anerkennungsfähig sein werden, werden in Nordrhein-Westfalen unter anderem angeboten von

Weiterhin befinden sich Angebote des Instituts für Angewandte Gesundheits- und Systemwissenschaften in Bielefeld und der Universität Bielefeld in Planung.

Darüber hinaus soll in § 9 Absatz 2 AGPsychPbG-E aber auch die länderübergreifende Anerkennung von Aus- und Weiterbildungen festgeschrieben werden. Ein Weiterbildungskurs, der in einem anderen Bundesland anerkannt worden ist, wird damit auch in Nordrhein-Westfalen anerkannt werden. Weitere bekannte Kurse außerhalb von Nordrhein-Westfalen, die voraussichtlich anerkennungsfähig sein werden, sind unter anderem: