Wie kann ich in das Verzeichnis der psychosozialen Prozessbegleiterinnen und -begleiter eingetragen werden?

Die Eintragung in das geplante elektronische Verzeichnis (§ 10 i. V. m. § 11 Nr. 6 AGPsychPbG-E) erfolgt durch die Stelle, die auch die personenbezogene Anerkennung durchführt. Über ein Formular wird die Möglichkeit zur Auswahl bestehen, welche Daten in einem im Internet (also auch für die Verletzten selbst) zugänglichen Teil hinterlegt werden sollen (hier kann beispielsweise eine Beschränkung auf eine Telefonnummer, eine E-Mailadresse oder eine Dachorganisation erfolgen) und welche Daten nur in einem besonders passwortgeschützten Bereich einsehbar sind, zu dem nur die polizeilichen Opferschutzbeauftragten und die Justizbehörden Zugriff erhalten. In dem Verzeichnis werden auch Angaben zu örtlichem und sachlichem Tätigkeitsschwerpunkt erfasst.