Was hat es mit den örtlichen und sachlichen Tätigkeitsschwerpunkten auf sich?

Nach dem Konzept des Bundesgesetzgebers - das beispielsweise in § 3 Absatz 4 Satz 2 PsychPbG zum Ausdruck kommt - sollen die psychosozialen Prozessbegleiterinnen und Prozessbegleiter im Interesse einer effektiven Opferbegleitung mit den sonstigen örtlichen Hilfsangeboten für Opfer „vernetzt“ sein. In der Regel werden psychosoziale Prozessbegleiterinnen und Prozessbegleiter daher an bestimmten örtlichen Tätigkeitsschwerpunkten tätig werden. § 4 Absatz 2 Satz 3 AGPsychPbG-E in der derzeitigen Form erlaubt die Angabe von in der Regel bis zu drei Landgerichtsbezirken als örtlichen Tätigkeitsschwerpunkt, der dann auch in das landesweite Register (§ 10 Absatz 2 Satz 1 AGPsychPbG-E) eingetragen wird. Damit ist gewährleistet, dass im Fall der Beiordnung eines nicht durch das Opfer selbst benannten Begleiters in der Regel eine ortsnahe Auswahl erfolgt, wenn nicht andere sachliche Gründe - beispielweise spezielle Bedürfnisse eines Opfers, die von einer ortsnahen Begleiterin oder einem ortsnahen Begleiter nicht bedient werden können - vorliegen. Für den Fall, dass ein Opfer selbst eine bestimmte Begleiterin oder einen bestimmten Begleiter benennt, obliegt die Einschätzung, ob ausreichende Kenntnisse des örtlichen Opferhilfenetzwerks vorhanden sind, nach dem Konzept des § 3 Absatz 4 Satz 2 PsychPbG hingegen vorrangig den Begleiterinnen und Begleitern selbst.

Die Angabe eines sachlichen Tätigkeitsschwerpunktes zur Aufnahme in das Verzeichnis nach § 10 AGPsychPbG-E  ermöglicht den anerkannten psychosozialen Prozessbegleiterinnen und Prozessbegleitern zudem, ihre Tätigkeit grundsätzlich auf bestimmte Opfer (beispielsweise Differenzierung nach Geschlecht und Alter) und/oder Deliktsgruppen (beispielsweise: Opfer von Sexualdelikten) auszurichten, ohne dass damit eine automatische Beschränkung der Tätigkeit auf diese Gruppen einhergeht. Nähere Einzelheiten können in einer noch zu formulierenden Ausführungsverordnung (§ 11 Nummer 7 AGPsychPbG-E) geregelt werden.