Darlehensvermittlungsvertrag

Der Darlehensvermittlungsvertrag ist eine Unterform des Maklervertrages, bei der ein Unternehmer (Makler) einem Verbraucher gegen Entgelt einen Verbraucherdarlehensvertrag vermittelt (§§ 655a ff. BGB). Der Vertrag ist schriftlich abzuschließen, das vereinbarte Entgelt ist erst zu zahlen, wenn das vermittelte Darlehen ausgezahlt und ein Widerruf des Verbrauchers nicht mehr möglich ist.

A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z