Grundlagen des KrimD NRW

Rechtliche Grundlagen für den Kriminologischen Dienst NRW
Rechtsgrundlagen, Ziele, Organisation und Aufgaben.

Die rechtlichen Grundlagen für den Kriminologischen Dienst des Landes Nordrhein-Westfalen (KrimD NRW) ergeben sich aus diversen Gesetzen, die die Ziele seiner Arbeit im Rahmen des Vollzuges der Freiheitsstrafe, der Sicherungsverwahrung, der Jugendstrafe, des Jugendarrestes und der Untersuchungshaft in Nordrhein-Westfalen definieren und begründen.

In einer allgemeinen Verfügung (AV) des Justizministeriums des Landes Nordrhein-Westfalen sind darüber hinaus die wesentlichen Grundlagen für die strukturelle und personelle Organisation des KrimD NRW geregelt.

Das Organisationsstatut konkretisiert außerdem die Aufgaben des Kriminologischen Dienstes, die der praxisorientierten Forschung und Entwicklung im Justizvollzug dienen.

 

Verantwortlich: