Projekte des KrimD NRW

Projekte des Kriminologischen Dienstes NRW
Dokumentations-, Evaluations-, Kooperations- und Innovationsprojekte des KrimD NRW.

Auf der Grundlage der vorgenannten Aufgaben führt der Kriminologische Dienst des Landes Nordrhein-Westfalen (KrimD NRW) zahlreiche Projekte durch, die gemäß  ihrer jeweiligen Zielsetzung und Struktur als Dokumentations- und Evaluationsprojekte sowie Kooperations- und Innovationsvorhaben konzipiert sind.

Dokumentationsprojekte dienen vorrangig der Beschreibung von spezifischen Gefangenengruppen oder Problemfeldern im Justizvollzug sowie der Analyse der Haftplatzentwicklung und des voraussichtlichen Haftplatzbedarfes in unterschiedlichen Vollzugsformen.

Evaluationsprojekte zielen primär auf eine empirisch fundierte Analyse und Bewertung des Bedarfs an Behandlungs-, Erziehungs- und Fördermaßnahmen im Strafvollzug sowie des Verlaufes und der Ergebnisse dieser oder anderer Maßnahmen im und nach Justizvollzug.

Kooperationsprojekte können beiden vorgenannten Bereichen zugeordnet sein, werden aber in Zusammenarbeit mit anderen Forschungseinrichtungen durchgeführt. Dazu gehören auch Modellprojekte, die vom KrimD NRW koordiniert und zusammen mit externen Kooperationspartnern umgesetzt werden.

 

Verantwortlich: