Die Justizvollzugsanstalt Geldern

Die Justizvollzugsanstalt Geldern

Die JVA Geldern wurde 1979 zur Aufnahme von erwachsenen Strafgefangenen mit 551 Plätzen (darunter 511 Einzelhafträume) gebaut. Die Mindesthaftdauer der in Geldern einsitzenden Gefangenen beträgt zwei Jahre.

Eine im Oktober 2001 gestartete Erweiterungsmaßnahme sieht ein weiteres Unterkunftsgebäude mit 130 Haftplätzen sowie einen neuen Trakt für Unterrichts- und Freizeiträume sowie ein Werkstattgebäude vor.

Die Justizvollzugsanstalt Geldern verfügt mit derzeit 224 Ausbildungsplätzen in 12 Berufsfeldern über das größte zentrale Bildungszentrum zur beruflichen Qualifizierung von erwachsenen männlichen Gefangenen des geschlossenen Vollzuges in Deutschland.

Unter anderem können Gefangene in der großen Anstaltsdruckerei zum Drucker, Industriebuchbinder oder Mediengestalter für Digital- und Printmedien ausgebildet werden. Weitere Informationen hierzu sowie zu den Produkten der Druckerei, die auch für private Auftraggeber hergestellt werden, erhalten Sie unter http://www.jva-druckmedien.de/

Eine weitere Besonderheit ist ein in der Anstalt eingerichtetes Studienzentrum als Nebenstelle der Fernuniversität Hagen. Bis zu 21 Gefangene können hier ein Hochschulstudium in den Fachbereichen Elektronik, Informatik, Mathematik, Wirtschaftswissenschaften und Sozial- und Erziehungswissenschaften absolvieren.

In der Justizvollzugsanstalt Geldern arbeiten rund 280 Menschen, mehr als die Hälfte davon im allgemeinen Vollzugsdienst.

zurück