BIT - Beratungstelefon Informationstechnik der Justiz NRW

Das Beratungstelefon Informationstechnik (BIT) ist die zentrale Anlaufstelle für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Justiz NRW bei allen Problemen rund um den PC.

Allgemeines
Ziele und Aufgaben
Organisation
Aktuelles
Ansprechpartner


Allgemeines
Die moderne Informationstechnik (IT) ist zu einem unverzichtbaren Bestandteil der Arbeitsplätze der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Justiz geworden. Nur durch einen professionellen und effektiven IT-Betrieb kann sichergestellt werden, dass alle Vorteile der IT zum Tragen kommen und die Bediensteten bei ihrer täglichen Arbeitserledigung nachhaltig entlastet werden. Um dies sicherzustellen, ist im Rahmen der IT Betriebsorganisation bei der Präsidentin des Oberlandesgerichts Düsseldorf das Beratungstelefon Informationstechnik (BIT) eingerichtet worden. Dieses gewährleistet in enger Zusammenarbeit mit lokalen IT Betreuern und weiteren Betreuungsinstanzen eine umfassende Betreuung aller Anwender der Justiz bei Problemen rund um die IT.



Ziele und Aufgaben
Das BIT ist die zentrale Anlaufstelle für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Justiz Nordrhein-Westfalen bei allen Problemen rund um den PC
Zu seinen Aufgaben gehören:

  • die fernmündliche Beratung der Anwender,
  • die Entgegennahme sämtlicher Störungsmeldungen,
  • die Behebung von Störungen und, soweit dies nicht unmittelbar durch das BIT möglich ist, die Verfolgung der gemeldeten Störung bis zur Behebung,
  • die Beauftragung der für die Behebung der Störung zuständigen Stelle,
  • die Auswertung von Störungsmeldungen für vorbeugende Maßnahmen.

    Darüber hinaus
  • die Information der Anwender sowie der lokalen und zentralen Betreuungsinstanzen,
  •  die Administration der Datenbanken der Online-Rechtsbibliotheken (Juris, Beck-online pp.)



Organisation
Das BIT ist bei dem Präsidenten des Oberlandesgerichts Köln angesiedelt und für die Sicherstellung des so genannten "First Level Supports" in allen Justizbehörden zuständig. Die zurzeit für diese Aufgabe eingesetzten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter stammen aus nahezu allen Geschäftsbereichen der Justiz und waren vielfach zuvor in ihren Heimatbehörden bereits in der IT-Betreuung tätig. 

Das BIT ist als modernes Call-Center aufgebaut und bietet den Anwendern während der täglichen Servicezeiten von 7:00 - 18:00 Uhr eine ständige telefonische Erreichbarkeit. Die Problemlösungen werden mit dem Anwender telefonisch oder per Fernzugriff auf den Computer erarbeitet. Ist auf diesem Wege eine Behebung des Problems nicht möglich, schaltet das BIT weitere IT-Betreuungsinstanzen der Justiz (z.B. lokale IT-Betreuung oder spezielle Fachgruppen) ein.

Zur Bearbeitung aller Serviceanfragen wird eine moderne - auf die Bedürfnisse des IT-Betriebes der Justiz angepasste - Softwarelösung (Action-Request-System der Firma Remedy) eingesetzt. Dies stellt sicher, dass alle Probleme durch die verschiedenen Betreuungsinstanzen in definierten Zeiten strukturiert abgearbeitet werden können.



Aktuelles
Das BIT hat im September 2000 seinen Betrieb aufgenommen. Es betreut mittlerweile alle Justizbehörden mit über 35.000 Justizbeschäftigten.
Die Betreuung umfasst nahezu alle eingesetzten Fachverfahren. Monatlich werden regelmäßig mehr als 12.000 Störungsmeldungen bearbeitet.



Ansprechpartner
Oberlandesgericht Köln
- Beratungstelefon Informationstechnik -

Bartholomäus Jackson-Klönther
Rainer Martin