olg-hamm
Quelle: Justiz NRW

Oberlandesgericht Hamm: Übergabe des Saaltraktes des Land- und Amtsgerichts Essen und des Arbeitsgerichts Essen

02.03.2016

Am Freitag, den 4. März 2016 um 10.30 Uhr, wird Thomas Kutschaty, Justizminister des Landes Nordrhein-Westfalen, im Landgericht Essen die neugebauten Räumlichkeiten des Saaltraktes des Land- und Amtsgerichts Essen und des Arbeitsgerichts Essen ihrer Bestimmung übergeben. Die Präsidentin des Landesarbeitsgerichts Düsseldorf, Brigitte Göttling, und der Präsident des Oberlandesgerichts Hamm, Johannes Keders, begrüßen zahlreiche Gäste aus Justiz, Politik und Wirtschaft.

Präsidentin des Landgerichts Essen, Dr. Monika Anders, Präsident des Amtsgerichts Essen, Karl-Heinz Volesky, und Direktor des Arbeitsgerichts Essen, Dr. Stefan Klein, werden aus den Händen von Dr. Martin Chaumet, Geschäftsführer des Bau- und Liegenschaftsbetriebs Nordrhein-Westfalen, und Dr. Armin Lövenich, Niederlassungsleiter des Bau- und Liegenschaftsbetriebs Niederlassung Duisburg, die "symbolischen Gebäudeschlüssel" für die neugebauten Räumlichkeiten entgegennehmen.

In zweijähriger Bauzeit ist ein nutzerfreundlicher, baulich und technisch hochmoderner, komplett barrierefreier Gebäudetrakt und einer Gesamtfläche von fast 6.400 m² entstanden. Der Erweiterungsbau umfasst neben dem Sockel- und dem Erdgeschoss weitere vier Stockwerke.

Dem Landgericht stehen 16, dem Amtsgericht 19 und dem Arbeitsgericht vier neue Sitzungssäle zur Verfügung. Das Arbeitsgericht hat zum 1. März 2016 seinen Dienstsitz auch insgesamt in den Neubau verlegt.

Mit einer Grundfläche von etwa 210 m² bietet der größte Saal, der neue Schwurgerichtssaal des Landgerichts, ausreichend Raum für strafrechtliche Großverfahren mit zahlreichen Prozessbeteiligten. Eine neue Kantine für das Justizzentrum Essen ist im Sockelgeschoss des Erweiterungsbaus eingerichtet worden.

Nach Fertigstellung des Neubaus beginnen nun die Entkernungs- und Abbrucharbeiten des alten, schadstoffbelasteten Saaltrakts.

Christian Nubbemeyer, Pressedezernent

Für Fragen, Kommentare und Anregungen steht Ihnen zur Verfügung: pressestelle@olg-hamm.nrw.de