olg-hamm
Quelle: Justiz NRW

Oberlandesgericht Hamm: Justiz setzt Weg in die elektronische Aktenbearbeitung fort

15.11.2018

Seit heute pilotieren insgesamt fünf Zivilsenate bei dem Oberlandesgericht Hamm in allen neu eingehenden Verfahren und einigen Bestandsverfahren die elektronische Aktenbearbeitung mit der Rahmenanwendung e²A (ergonomischer elektronischer Arbeitsplatz).

Aufgrund des positiven Verlaufs der Pilotierung der elektronischen Aktenbearbeitung in Zivilsachen bei den Landgerichten Bielefeld, Bochum, Bonn, Detmold, Hagen und Krefeld konnte nunmehr eine Ausweitung auf Zivilsachen bei einem Oberlandesgericht erfolgen.

Die fünf Pilotsenate werden künftig unter weitgehendem Verzicht auf Papier mit moderner Hardware und innovativer Software Urteile, Beschlüsse und sonstige Verfahrensvorgänge bearbeiten. Damit ist ein weiterer wichtiger Meilenstein auf dem Weg des digitalen Wandels in Nordrhein-Westfalen erreicht.

Martin Brandt
Pressedezernent

Für Fragen, Kommentare und Anregungen steht Ihnen zur Verfügung: pressestelle@olg-hamm.nrw.de