Landgericht Essen: Ausstellungseröffnung "Land und Leute" von Stephanie Paula im Landgericht Essen

Plakat Paula Quelle: Landgericht Essen/Stephanie Paula

25.08.2017

Ausstellungseröffnung

„Land und Leute“

von Stephanie Paula

Die Ausstellungsreihe im Landgericht Essen findet nunmehr ihre Fortsetzung mit einer Ausstellung von Gemälden der Künstlerin Stephanie Paula.

Zur Ausstellungseröffnung

am Mittwoch, den 21.09.2017,

ab 17:30 Uhr

im Landgericht Essen, 2. Obergeschoss,

Zweigertstraße 52 in 45130 Essen,

lade ich zusammen mit dem Verein Justiz und Kultur im Landgerichtsbezirk Essen herzlich ein. Für Getränke ist gesorgt. Die Veranstaltung wird durch die Band „Jazz about“ musikalisch umrahmt. Der Eintritt ist frei.

Ich freue mich sehr, dass mit Frau Stephanie Paula eine Künstlerin für die Ausstellungsreihe des Landgerichts Essen gewonnen werden konnte, die mit ihren lebendigen, „Land und Leute“ nahen Gemälden innerhalb und außerhalb Deutschlands bereits großen Anklang gefunden hat. Ihre Werken stießen bereits bei verschiedenen Ausstellungen u.a. in Karlsruhe, Krefeld und München sowie außerhalb Deutschlands in Tirol, London, St. Petersburg und Moskau auf großes Interesse und fanden breite Beachtung.

Frau Paula ist 1975 in Düsseldorf geboren, lebt inzwischen mit ihrer Familie in Bayern und lässt sich für die Arbeit an ihren Werken von Menschen, Orten und Situationen überall dort inspirieren, wo sie ihnen begegnet. Ihre künstlerische Ausbildung erhielt sie durch das Studium der Malerei an der Arts Students League in New York von 1999-2001 und das Studium an der Repin Kunstakademie St. Petersburg von 2002-2008.

Über ihre Bilder, die im Übrigen für sich selbst sprechen sollen, sagt Frau Paula:

„Im Innehalten, von all den schönen Augenblicken und Geschichten,

berührt zu sein.

Und in schwerer Arbeit, ein Bild daraus zu malen.

So kann ein Bild wie ein Tag sein und manchmal auch wie ein Leben.

Aber immer mehr als der Augenblick.“

Die Ausstellung im Landgericht Essen ist bis Ende des Jahres zu sehen.

Um Anmeldung wird gebeten:

Ursula Feldmann, Vorzimmer der Präsidentin, Tel.: 0201-803-2349, Vorzimmer@lg-essen.nrw.de.

Für Fragen, Kommentare und Anregungen steht Ihnen zur Verfügung: oeffentlichkeitsarbeit@lg-essen.nrw.de