Visualisierung des geplanten Neubaus
Quelle: Heckmann / JBR-Partner

Oberlandesgericht Hamm: Zuschlag für den Neubau des Amtsgerichts Werl erteilt

26.10.2017

Die Bietergemeinschaft bestehend aus der Bauunternehmung Bernhard Heckmann GmbH & Co. KG aus Hamm und dem Architekturbüro JBR-Partner aus Münster hat heute den Zuschlag für den Neubau des Amtsgerichts Werl erhalten.

Mit der Bietergemeinschaft wird die Justiz des Landes Nordrhein-Westfalen in Kürze einen Mietvertrag für das in Werl neu zu errichtende Gerichtsgebäude abschließen. In diesem Gebäude wird auch der ambulante Soziale Dienst untergebracht werden.

Fast 20 Jahre, nachdem ein privater Investor für die Justiz in Tecklenburg ein Gerichtsgebäude errichtete, in dem seitdem das Amtsgericht Tecklenburg untergebracht ist, wird im Auftrag des Präsidenten des Oberlandesgerichts Hamm nunmehr zum zweiten Mal ein Amtsgericht des Bezirks im Rahmen eines Investorenmodells eine neue Bleibe erhalten.

In dem jetzt abgeschlossenen Vermieterauswahlverfahren haben vier Bieter ein Angebot über die Errichtung und Vermietung des neuen Gerichtsgebäudes auf dem - noch zu erwerbenden - Referenzgrundstück an der Soester Straße in Werl mit einer Größe von etwa 2.667 m² abgegeben. Die Angebote sind durch ein Gremium aus Vertretern des Amts- und Landgerichts sowie des für Bauangelegenheiten zuständigen Dezernats 3 des Oberlandesgerichts Hamm mit Unterstützung der Fa. ASSMANN BERATEN+PLANEN aus Dortmund ausgewertet worden. Dabei hat sich das Angebot der oben genannten Bietergemeinschaft als das wirtschaftlichste Angebot herausgestellt, so dass dieses den Zuschlag erhalten hat.

Das angebotene Gerichtsgebäude ist mit einer Mietfläche von ca. 1.955 m² funktional und barrierefrei geplant und bietet eine Hauptnutzfläche für Büros, Sitzungssäle etc. von insgesamt 1.277,85 m². Der ambulante Soziale Dienst der Justiz erhält einen abgegrenzten Bereich im Erdgeschoss mit einem separaten Eingang. Eine ansprechende Optik und ein angrenzender Parkplatz mit 26 Stellplätzen runden das Angebot ab.

Christian Nubbemeyer, Pressedezernent

Für Fragen, Kommentare und Anregungen steht Ihnen zur Verfügung: pressestelle@olg-hamm.nrw.de