Logo
Quelle: Justiz NRW

JUDICA/TSJ

Die Softwarelösung für die ordentliche Gerichtsbarkeit in Nordrhein-Westfalen
Instanzübergreifendes IT-Fach- und Textsystem für Zivil-, Familien-, Straf- und Insolvenzsachen.

JUDICA (Justizunterstützung durch instanzübergreifende Client-Server Applikation) ist das datenbankgestützte Fachsystem für die ordentliche Gerichtsbarkeit in Nordrhein-Westfalen.


TSJ (Textsystem Justiz) ist das Textverarbeitungsprogramm, das die in JUDICA erfassten Daten zur Textproduktion nutzt. Mit dem TSJ werden die in der Justiz zu fertigenden Verfügungen und die dazugehörenden versendungsreifen Schreiben (Reinschriften) erzeugt. Mit Hilfe des Programms TSJ Light können ausgewählte Verfügungen und die dazugehörenden Reinschriften, für mehrere Verfahren gleichzeitig, erzeugt werden. Zusätzlich können mit dem so genannten TSJ-Direkt unmittelbar aus JUDICA heraus Reinschriften erzeugt werden, die nicht auf einer Verfügung basieren.

Die Programme JUDICA und TSJ sind jedes für sich gesehen autarke Softwareprodukte. Sie stellen jedoch aus Sicht ihrer Anwender inhaltlich ein einheitliches Gesamtprogramm dar. Während JUDICA die erforderlichen Daten im Zivil-, Familien- Straf-, Nachlass-, Betreuungs-  und Insolvenzbereich auf amtsgerichtlicher, landgerichtlicher und oberlandesgerichtlicher Ebene verfügbar macht, bietet das TSJ alle für die vorgenannten Fachbereiche und Instanzen erforderlichen Verfügungsentwürfe und Reinschriften an. Durch die programmtechnische Verknüpfung zwischen JUDICA und TSJ werden die in den Verfügungen und Reinschriften erforderlichen Daten aus dem Fachverfahren JUDICA eingelesen. 

Auf den folgenden Seiten haben wir Ihnen einige Informationen über die Programme und ihre besonderen Funktionalitäten zusammengestellt.