Aufstiegsmöglichkeit zur Amtsanwältin/zum Amtsanwalt

mit einem Vorbereitungsdienst von 15 Monaten
Nach bestandener Rechtspflegerprüfung ist ein Aufstieg in den Amtsanwaltsdienst möglich. Amtsanwältinnen und Amtsanwälte sind bei den Staatsanwaltschaften des Landes tätig.

Der mögliche Aufstieg in der Laufbahn richtet sich nach der Laufbahnverordnung und nach der ausgeübten Funktion.

Nach Ableistung eines weiteren Vorbereitungsdienstes von 15 Monaten und nach Ablegung einer besonderen Prüfung kann eine Weiterqualifizierung zur Amtsanwältin/zum Amtsanwalt erfolgen. Amtsanwältinnen und Amtsanwälte nehmen Aufgaben der Anklagevertretung der Staatsanwaltschaft wahr.

Die Auswahl sowie die Zulassung erfolgen durch die Generalstaatsanwaltschaften.

Eine Bewerbung um Zulassung zum Amtsanwaltsdienst ist erst nach bestandener Rechtspflegerprüfung möglich.