Bewerberin mit Bewerbungsmappe
Quelle: © panthermedia.net / Riccardo Piccinini

Bewerbung und Kontakt

Die Justizvollzugsschule Nordrhein-Westfalen in Wuppertal ist die richtige Adresse
Bewerbungen für die Ausbildung richten Sie bitte mit den Bewerbungsunterlagen an den Leiter der Justizvollzugsschule NRW in Wuppertal.

Das Bewerbungsgesuch ist an den Leiter der Justizvollzugsschule NRW, Am Schmalenhof 4, 42369 Wuppertal zu richten.

Einer Bewerbung sind beizufügen:

  1. ein Lebenslauf,
  2. eine beglaubigte Ablichtung des letzten Schulzeugnisses oder eine beglaubigte Ablichtung der Bescheinigung, durch die die Einstellungsvoraussetzungen nachgewiesen werden,
  3. beglaubigte Ablichtungen von Zeugnissen über die Tätigkeiten seit der Schulentlassung,
  4. die Einverständniserklärung der gesetzlichen Vertreterin oder des gesetzlichen Vertreters, wenn der/die Bewerber/in noch minderjährig ist.

Bewerbungen können in der Zeit vom 1. Juli bis zum 31. Oktober eines jeden Jahres an den
Leiter der Justizvollzugsschule gerichtet werden.

Die Einstellung erfolgt jeweils am 1. August des Folgejahres


Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. In den Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, sind sie nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt zu berücksichtigen, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Das Land Nordrhein-Westfalen bemüht sich bevorzugt um die Einstellung und Beschäftigung von schwerbehinderten Menschen. Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen und gleichgestellter behinderter Menschen im Sinne des § 2 Abs. 3 SGB IX sind daher ebenfalls ausdrücklich erwünscht.

Die Ausschreibung wendet sich ausdrücklich auch an Menschen mit Migrationshintergrund.


Kontakt

Ministerium der Justiz NRW
- Personalreferat IV B 2 -
Doreen Raubold
Tel.: 0211-8792-361