Werkdienst
Quelle: Justiz NRW

Einstellungsvoraussetzungen

für die Laufbahn des Werkdienstes in der Laufbahngruppe 1, zweites Einstiegsamt, im Justizvollzug Nordrhein-Westfalen
Unsere Erwartungen - Ihre Voraussetzungen

Wir suchen
offene, engagierte und leistungsfähige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die aktiv im nordrhein-westfälischen Justizvollzug mitwirken möchten.

Welche Voraussetzungen Sie im Einzelnen erfüllen müssen:
• Realschulabschluss oder gleichwertiger Bildungsstand
oder
     Hauptschulabschuss oder gleichwertiger Bildungsstand
und
     o eine förderliche abgeschlossene Berufsausbildung
     oder
     o eine abgeschlossene Ausbildung in einem öffentlich-rechtlichen Ausbildungsverhältnis,
• Meisterprüfung der geforderten Fachrichtung,
• zum Zeitpunkt der Einstellung das 20. Lebensjahr vollendet,
• bei Berufung in das Beamtenverhältnis in der Regel das 40. Lebensjahr noch nicht vollendet,
• Deutsche oder Deutscher im Sinne des Artikels 116 des Grundgesetzes oder die Staatsangehörigkeit eines anderen Mitgliedstaates der Europäischen Union,
• Eintreten für die freiheitliche demokratische Grundordnung im Sinne des Grundgesetzes,
• grundsätzlich keine strafrechtlichen Verurteilungen oder anhängige Straf- bzw. Ermittlungsverfahren (es wird im Einzelfall geprüft, ob diesbezügliche Erkenntnisse einer Einstellung entgegenstehen),
• geordnete wirtschaftliche Verhältnisse,
• nach charakterlichen, geistigen, körperlichen und gesundheitlichen Anlagen für die Laufbahn geeignet,
• Dienstfähigkeit aus amtsärztlicher Sicht.