Zahlen
Quelle: © panthermedia.net / Kheng Ho Toh

Portrait

Informationen zum Beruf als Systemadministratorin/Systemadministrator
Als Systemadministratorin/Systemadministrator sind Sie für die Konzeption, Installtion, Wartung und Pflege der IT-Systeme der Justiz verantwortlich.
Alle Arbeitsplätze der nordrhein-westfälischen Justiz sind mit moderner vernetzter Informationstechnik ausgestattet. Deren Funktionsfähigkeit ist für die effiziente Rechtsstaatlichkeit von großer Bedeutung. Die Konzeption, Installation, Wartung und Pflege der Systeme obliegt technischem Fachpersonal, das entweder lokal bei einzelnen Justizbehörden oder bei zentralen Betriebseinrichtungen mit lan-desweiter Zuständigkeit eingesetzt wird.

 

Beispielhaft kommen folgende Tätigkeitsbereiche in Betracht:

- Betreuung der IT-Anwender/innen

- Installation und Administration von Client-Server-Systemen

- Überwachung des zentralisierten Netzwerkbetriebs

- Fachanwendungsentwicklung

- Koordination des Technikereinsatzes

- Migrationsmanagement

- Fehleranalyse

- Konfigurationsmanagement

- Gewährleistung von Datenschutz und Datensicherung

- Dokumentationen

Abhängig von der Gestaltung des jeweiligen Arbeitsplatzes erfolgt eine Eingruppierung in eine Entgeltgruppe vergleichbar der Laufbahngruppe Gehobener Dienst.