Mündliche Prüfung

  • Die mündliche Prüfung besteht aus dem Kurzvortrag und einem Prüfungsgespräch in den Pflichtfächern Zivilrecht, Strafrecht und öffentliches Recht.

  • Zum mündlichen Prüfungstermin werden alle notwendigen Gesetze und Papier zur Verfügung gestellt, für die Vorbereitung des Kurzvortrages auch die Kommentare.

  • Welcher Prüfer welches Rechtsgebiet prüft, bestimmen die Mitglieder des Prüfungsausschusses; die Ladung zur mündlichen Prüfung enthält daher keine Angaben hierzu und das LJPA kann auch keine Auskunft hierzu geben.