Zweitwiederholer

  • Bei zweimaligem Misserfolg kann die Präsidentin/der Präsident des LJPA die nochmalige Wiederholung der Prüfung gestatten, wenn eine hinreichende Aussicht auf Erfolg besteht.

  • Der Antrag ist innerhalb von 3 Monaten nach Bekanntgabe des Prüfungsbescheides im ersten Wiederholungsversuch bei der Präsidentin/dem Präsidenten des OLG zu stellen; dem Antrag muss keine Begründung beigefügt werden. Maßgeblich für die Rechtzeitigkeit ist der Eingang beim OLG. Ein Antragsformular gibt es nicht.

  • Eine erneute Aufnahme in den Vorbereitungsdienst findet nicht statt.

  • Nach der Gestattung des zweiten Wiederholungsversuchs werden die Prüflinge in der Regel zu dem Klausurtermin im auf die Gestattung folgenden Monat geladen.