Nachbarstreit
Quelle: Justiz NRW

Schiedsleute geben Tipps bei Konflikten mit dem Nachbarn - zudem informieren Experten zu Fragen rund um Vorsorge und Betreuung

Heute (07.02.2019) heißt es in der Zeit von 12 bis 14 Uhr wieder: 'Schlichten statt Richten!'. Schiedsexperten geben unter der Nummer 0211 837-1915 Tipps, wie Streit zwischen Nachbarn geschlichtet werden kann. Zwischen 15 und 16.30 Uhr können Betroffene Fragen rund um das Thema Betreuung direkt an Experten aus der Justiz stellen.

RechtSpecial -  Schiedsleute helfen Streit schlichten!
Nachbarschaftskonflikte – Ärger rund ums Haus und an der Grundstücksgrenze

Am Donnerstag, 7. Februar 2019 von 12 bis 14 Uhr, geben Schiedsexperten Bürgern Rat und Tipps: Ob Streupflicht oder Schnee-last, Grenzzaun, Bäume, Lärm, Gerüche, Lichtstrahler usw. Konfliktlösung schnell und ohne Gang zum Gericht. Anruf genügt unter Telefon: 0211 837-1915.

Eine individuelle Rechtsberatung kann und darf nicht gegeben werden.

Ein schwerer Unfall im Straßenverkehr und keine Vorsorge getroffen - ein Fehler mit Folgen

Über die Möglichkeiten der Vorsorge und zu allen Fragen rund um das Betreuungsrecht informieren am Donnerstag, 7. Februar 2019, Experten aus der Justizverwaltung. In der Zeit von 15.00 bis 16.30 Uhr können Interessierte direkt Fragen stellen: per Telefon unter 0211/837-1915.

Weitere Informationen zum Thema sind auch im Bürgerservice des Justizportals www.justiz.nrw eingestellt. Über NRWdirekt kann eine kostenlose Informationsbroschüre des Justizministeriums mit dem Muster einer Vorsorgevollmacht bestellt werden: 0211/837-1937.