Studiengruppe R101
Quelle: Justiz NRW

Fachhochschule für Rechtspflege Nordhein-Westfalen: 241 neue Rechtspflegeranwärterinnen -anwärter haben ihr Studium an der Fachhochschule für Rechtspflege Nordrhein-Westfalen aufgenommen

07.08.2020

Nachdem sie am Vormittag in den Oberlandesgerichten Düsseldorf, Hamm und Köln ihre Ernennungsurkunden erhalten haben, sind 241 Rechtspflegeranwärterinnen und -anwärter am 3. August 2020 von ihren Studiengruppenleiterinnen und Studiengruppenleitern in Bad Münstereifel begrüßt worden.

Die Studierenden werden in den nächsten drei Jahren im Wechsel zwischen Fachtheorie und Fachpraxis zu Diplom-Rechtspflegerinnen (FH) und Diplom-Rechtspflegern (FH) ausgebildet werden. Es ist der zweite Jahrgang, der nach der neu in Kraft getretenen Studienreform, mit der das fachtheoretische Studium - aufgeteilt in 3 Abschnitte - von 21 auf 24 Monate verlängert worden ist, ausgebildet wird. Bei erfolgreichem Abschluss des Studiums werden sie ihre Diplomurkunden im November 2023 erhalten.

Unter Beachtung des in Coronazeiten üblichen Abstandsgebots wurden die Studierenden in 16 Studiengruppen in einer Stärke von 14 bis 18 Personen durch die jeweilige Studiengruppenleiterin bzw. den jeweiligen Studiengruppenleiter begrüßt und in den Ablauf der ersten Studienwochen, die in der Präsenz stattfinden werden, eingeführt.

An den folgenden Tagen haben die Fachhochschulleitung und die Geschäftsleitung die Studierenden in den Lehrveranstaltungspausen, jeweils 3 Studiengruppen zusammengefasst, in großen Räumen oder bei strahlendem Sonnenschein auf der Terrasse einer neu angemieteten Liegenschaft willkommen geheißen. Hierbei wurde betont, wie wichtig es sei, von Anfang an mitzuarbeiten sowie den Lernstoff regelmäßig zu wiederholen und sich frühzeitig auf die Prüfungen vorzubereiten. Es sei aber auch wichtig, - trotz Covid-19 - sich in kleinen Gruppen unter Beachtung der Schutzmaßnahmen zu treffen und neben Nach- und Vorbereitung des Lernstoffes die Freizeit zu genießen.

Die Fachhochschule für Rechtspflege Nordrhein-Westfalen stellt Studium, Berufsbild, Aufgaben und Berufsaussichten der "Diplom-Rechtspflegerin (FH)" und des "Diplom-Rechtspflegers (FH)" in der Broschüre „Mit Recht studieren - für Justiz und Vollzug" und in einem Podcast vor. Beides finden Sie unter dem folgenden Link: https://www.fhr.nrw.de/aufgaben/lehre/rechtspflege/index.php externer Link, öffnet neues Browserfenster / neuen Browser-Tab.

Für Fragen, Kommentare und Anregungen steht Ihnen zur Verfügung: maik.schlaak@fhr.nrw.de