esens

e-SENS

EU-Pilotgroßprojekt „Electronic Simple European Networked Services“ – e-SENS. Ziel des neuen Projektes ist die Stärkung des digitalen Binnenmarktes und die Vereinfachung grenzüberschreitender öffentlicher Dienste.

Im Zeitraum von April 2013 bis März 2017 leitete das Ministerium der Justiz des Landes Nordrhein-Westfalen das EU-Pilotgroßprojekt „Electronic Simple European Networked Services“ – e-SENS. Ziel dieses Projektes mit mehr als 22 Partnern aus über 20 Ländern war die Stärkung des digitalen Binnenmarktes und die Vereinfachung grenzüberschreitender öffentlicher Dienste. Hierbei knüpfte das Projekt e-SENS an zuvor initiierte Großprojekte wie e-CODEX, epSOS, PEPPOL, SPOCS und STORK an.

Das Projekt e-SENS hat die Resultate dieser Projekte konsolidiert um die Lösungen so auf neue Anwendungsbereiche ausdehnen und universelle Lösungen für grenzüberschreitende medienbruchfreie öffentliche Serviceangebote bereit stellen zu können. Hierdurch soll die Mobilität und der Datenaustausch der Bürger und Unternehmen in Europa vereinfacht, schneller und gleichzeitig sicher ausgestaltet werden.

Das e-SENS Konsortium hat die entwickelten Komponenten nach dem erfolgreichen Abschluss des Projektes der Europäischen Kommission übergeben.

Weitere Informationen finden Sie unter:

esens.eu