Urteil zu später Stunde: Elf Jahre Haft für brutalen Vermieter


Dienstag, 10. September 2019 16.25 Uhr


Duisburg (dpa/lnw) - Im Streit tötete ein Vermieter aus Oberhausen seinen Mieter mit einem schweren Lampenfuß. Als die Richter in Duisburg am Montag das Urteil sprachen, war es schon spät geworden.

Das Duisburger Schwurgericht hat einen 36-jährigen Mann aus Oberhausen wegen Totschlags zu elf Jahren Haft verurteilt. Die Richter verkündeten ihre Entscheidung am späten Montagabend um 21.50 Uhr. Der Deutsche hatte dem Gericht zufolge im August 2018 einen seiner Mieter im Streit die Eisenstange eines Lampenfußes in den Kopf gerammt. Offenbar hatte er sich über einen Durchbruch geärgert, den der Mieter ohne Genehmigung im Keller des Hauses geschaffen hatte. Eine Notwehr-Situation schlossen die Richter aus.