Stellenanzeige
Quelle: PantherMedia / Markus Mainka

Diplom-Verwaltungswirtin (FH) / Diplom-Verwaltungswirt (FH) (m/w/d)

Diplom-Verwaltungswirtin und Diplom-Verwaltungswirt in Justizvollzugsanstalten des Landes Nordrhein-Westfalen.
Ausschreibende Behörde:
Ministerium der Justiz, Referat IV B 2
Bewerbungsschluss:
31.10.2019
Laufbahn:
LB2
Bewerberkreis:
Interessenten mit einer zum Hochschulstudium berechtigenden Schulbildung o. einem als gleichwertig anerkannten Bildungsstand mit einem Notendurchschnitt von mind. befriedigend im letzten Schulzeugnis
Teilzeit möglich:
Nein
Art der Stelle:
Duales Studium
Bemerkung:

Den Bediensteten des Vollzugs- und Verwaltungsdienstes der Laufbahngruppe 2, erstes Einstiegsamt, bei den Justizvollzugseinrichtungen des Landes NRW obliegt überwiegend die Leitung der einzelnen Verwaltungsbereiche, die sie regelmäßig selbständig und eigenverantwortlich ausüben. Sie verstehen sich dabei als Bindeglied innerhalb des Systems der vollzuglichen Zusammenarbeit aller Berufsgruppen und bilden das Rückgrat der Verwaltung. Sie sind unmittelbare Führungskräfte und Vorgesetzte der den Verwaltungsabteilungen zugeordneten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des ehemals mittleren Dienstes. Soweit ihnen die Leitung einer Vollzugsabteilung übertragen ist, treffen sie selbständig vollzugliche Entscheidungen für die in ihrem Zuständigkeitsbereich untergebrachten Inhaftierten und bestimmen insoweit etwa über die Gewährung von vollzugsöffnenden Maßnahmen. Nähere Einzelheiten können Sie dem nachfolgend aufgeführten Link entnehmen.

https://www.justiz.nrw.de/Karriere/ausbildung/berufe/verwaltungswirt/portrait/index.php

Wir bieten - eine dreijährige duale Ausbildung (18 Monate FH-Studium, 18 Monate praktische Ausbildung in einer der 36 Justizvollzugsanstalten des Landes), - mtl. Anwärterbezüge von rd. 1.300 Euro auch während der Studienzeiten, - eine interessante und vielseitige (Führungs-) Tätigkeit in der Vollzugsverwaltung, - einen sicheren Arbeitsplatz (Beamtenverhältnis). Sie können sich bewerben, wenn Sie - Deutsche/Deutscher im Sinne des Artikels 116 des Grundgesetzes sind oder die Staatsangehörigkeit eines anderen Mitgliedstaates der Europäischen Union besitzen, - das 39. Lebensjahr am Einstellungstag noch nicht vollendet haben, - eine zum Hochschulstudium berechtigende Schulbildung oder einen als gleichwertig anerkannten Bildungsstand besitzen und im letzten Schulzeugnis einen Noten-durchschnitt von mindestens „befriedigend" aufweisen. Informationen (auch zu weiteren Voraussetzungen) finden Sie unter folgendem Link:

https://www.justiz.nrw.de/Karriere/ausbildung/berufe/verwaltungswirt/einstellungsvoraussetzungen/index.php

Ihre Bewerbung übersenden Sie bitte an den Leiter der Justizvollzugsschule Nordrhein-Westfalen, Am Schmalenhof 4, 42369 Wuppertal. Die Durchführung des schriftlichen Testverfahrens findet am 19.11. und/oder am 20.11.2019 statt.

Kontakt:
Doreen Raubold
doreen.raubold@jm.nrw.de

Ort der Stelle:
NRW-weit

« Zurück zur Übersicht