Staatssekretär Dirk Wedel zu Besuch am Konrad-Heresbach-Gymnasium in Mettmann
Quelle: Justiz NRW

Besuch von Herrn Staatssekretär Wedel am Konrad-Heresbach-Gymnasium Mettmann

Herr Staatssekretär Wedel hat sich am 20. Mai 2019 mit Schülerinnen und Schülern des Konrad-Heresbach-Gymnasiums Mettmann über das Thema „70 Jahre Grundgesetz“ ausgetauscht. Das Gespräch bildete den Auftakt für die Europa-Demokratie-Woche, die vom 20. - 24. Mai 2019 an der Schule stattfindet.

Herr Staatssekretär Wedel hob in seinem Impulsvortrag hervor, dass die Themen „Europa“ und „Demokratie“ zentrale Eckpfeiler unserer Rechts- und Lebenswirklichkeit bilden. Das Grundgesetz enthält ein ausdrückliches Bekenntnis sowohl zur Demokratie als auch zu einem vereinten Europa.

Ein Schwerpunkt des anschließenden Gedankenaustauschs bildeten die Grundrechte, die die freiheitlich-demokratische Ausrichtung unserer Gesellschaft widerspiegeln. Es wurde deutlich, dass mit Ausnahme der unantastbaren Menschenwürde kein Grundrecht absolut schrankenlos gewährleistet ist und Grundrechte mit anderen verfassungsrechtlich geschützten Positionen durchaus in Konflikt geraten können. Am Beispiel der Bewegung „Fridays for Future“ wurde kontrovers diskutiert, wie das Recht auf Versammlungsfreiheit der Demonstrationsteilnehmer und die Schulpflicht angemessen in Ausgleich zu bringen sind.

Angesprochen wurden auch Gefahren für die Demokratie durch Populismus und Extremismus, die Herabsenkung des aktiven Wahlalters und die Wahl zum Europäischen Parlament am kommenden Wochenende.

Herr Staatssekretär Wedel freute sich über die rege Diskussion. Er ermutigte die Schülerinnen und Schüler dazu, sich einzumischen, Verantwortung zu übernehmen und Engagement zu zeigen. Er händigte ihnen zum Ende der Veranstaltung ein themenbezogenes Hörbuch („Das alte Lied von den Grundrechten“) aus.