Familiengericht

Das Familiengericht ist eine Abteilung des Amtsgerichts. Das Familiengericht ist für alle Familiensachen zuständig (vgl. § 23a des Gerichtsverfassungsgesetzes) zu denen gem. § 111 FamFG insbesondere Ehesachen, Kindschafts- und Abstammungssachen, Adoptionssachen, Lebenspartnerschaftssachen und einige weitere Verfahren im Zusammenhang mit dem Unterhalt und ehelichen Güterrecht gehören. Mit dem Inkrafttreten des FamFG am 1.9.2009 wurde das Vormundschaftgericht abgeschafft und dessen Zuständigkeiten auf das Familiengericht übertragen. Man spricht daher wegen der Vergrößerung des Zuständigkeitsbereiches auch vom sog. „Großen Familiengericht“. Für die früher den Vormundschaftsgerichten obliegenden Aufgaben in Betreuungssachen wurden Betreuungsgerichte eingerichtet.

A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z