Gezogener Wechsel

Bei dem gezogenen Wechsel (siehe Orderpapiere) wird ein anderer als der Aussteller angewiesen, an den Vorleger (Wechselnehmer) eine Zahlung zu leisten, siehe Art. 1 Wechselgesetz. Derjenige, der angewiesen wird, wird als Bezogener bezeichnet.
Es kann sich um eine Privatperson aber auch eine Bank handeln.

A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z