Schulische und berufliche Aus- und Fortbildung

Im Jugend- und Erwachsenenvollzug wird Schulunterricht bedarfsgerecht angeboten. Wegen der z. T. erheblichen Defizite besonders bei jugendlichen Gefangenen werden neben Maßnahmen zur Erreichung des Hauptschulabschlusses und der Fachoberschulreife besonders auch Alphabetisierungskurse und Liftkurse zur Vorbereitung auf berufliche Ausbildungen angeboten. Als Einzelmaßnahme kann auch das Abitur erreicht werden. Ein Fernstudium an der Fernuniversität Hagen ist möglich. Auch die berufliche Aus- und Fortbildung soll die soziale Benachteiligung und die Defizitstruktur beheben und die Eingliederung der Gefangenen nach der Entlassung erleichtern. Aus- und Weiterbildung dient dazu, Unterhalt und Fortkommen der Gefangenen und ihrer Angehörigen zu sichern. Es gibt vielfältige Angebote beruflicher Behandlungsmaßnahmen. Zur Zeit wird in 100 Berufen ausgebildet.

Weitere Informationen
Bürgerservice
JM - Broschüren Berufsbildungsangebote in Justizvollzugsanstalten des Landes NRW und Justizvollzug in NRW.

A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z