Zwangshaft

Die Zwangshaft ist ein Zwangsmittel in der Vollstreckung. Das Vollstreckungsgericht kann dem Schuldner, der zu einer nicht vertretbaren Handlung (z. B. einer Auskunftserteilung) verurteilt ist nach § 888 ZPO in Haft nehmen lassen, um die Handlung zu erzwingen. Die Haftdauer darf 6 Monate nicht überschreiten (§§ 888, 913 ZPO). Als sogenannte Zivilhaft wird die Zwangshaft in speziellen Justizvollzugsanstalten vollzogen.

A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z