Band 20: Weichenstellungen im Arbeits- und Sozialrecht

Diktatorische Vergangenheit und demokratische Prägung
(2013) 267 S. - 6,00 EURO (Hardcover)

Aus dem Inhalt:

  • Justizminister Thomas Kutschaty
    Vorwort
  • Christian Amann, Marc von Miquel
    Dank
  • Marc von Miquel
    Bildauswahl
  • Marc von Miquel
    Der gezähmte Kapitalismus – Diktatorische Vergangenheit und demokratische Prägung des westdeutschen Sozialmodells
  • Sandro Blanke
    Hugo Sinzheimer und das Arbeitsrecht der Weimarer Republik – Eine andere Tradition
  • Rüdiger Hachtmann
    Atomisierung, Entmündigung, Zwangsorganisation – Arbeitsrecht und Arbeitsverfassung im Dritten Reich
  • Britta Rehder
    Die Errichtung des Bundesarbeitsgerichts: alte Konflikte – neue Koalitionen
  • Karl Lauschke
    Zwischen Konflikt und Konsens – Betriebliche Mitbestimmung in der Bundesrepublik
  • Hans Günter Hockerts
    Vorsorge und Fürsorge – Soziale Sicherung in den Gründerjahren der Bundesrepublik
  • Winfried Süß
    Der keynesianische Traum und sein langes Ende – Sozioökonomischer Wandel und Sozialpolitik in den 1970er-Jahren
  • Marcel Erlinghagen
    Die Arbeitsgesellschaft in der Bundesrepublik zwischen Wohlstands- und Risikoerfahrung
  • Bettina Graue
    Arbeitsrecht und Frauenerwerbstätigkeit – Problemstellungen der Geschlechter(un)gerechtigkeiten in der Bundesrepublik
  • Ursula Rust
    Gleichberechtigung und soziale Sicherung der Frau in der Bundesrepublik – Geschichte und aktuelle Perspektiven am Beispiel der Alterssicherung
  • Irene Becker
    Armut und Sozialhilfe in der Bundesrepublik
  • Berthold Vogel
    Gestalten Arbeitsrichterinnen und Arbeitsrichter die Arbeitswelt?
  • Peter Bertram, Jürgen Brand, Rainer Daubenbüchel, Marc von Miquel, Ursula Rust
    Podiumsdiskussion
  • Abbildungsnachweis
  • Autorinnen und Autoren