Studierende in der Justiz NRW

Quelle: Justiz NRW

Duales Studium bei der Justiz NRW

Karriere

Für alle mit Abitur oder Fachhochschulreife hat die Justiz des Landes Nordrhein-Westfalen eine eigene Fachhochschule mit den Studiengängen Rechtspflege und Strafvollzug und bietet in Kooperation mit der Hochschule Rhein-Waal den dualen Studiengang Verwaltungsinformatik (B. SC.) an.

An der Fachhochschule für Rechtspflege Nordrhein-Westfalen in Bad Münstereifel werden im Studiengang Rechtspflege Diplom-Rechtspflegerinnen (FH) und Diplom-Rechtspfleger (FH) ausgebildet, die bei den Gerichten als selbstständige Organe wirken und bei den Staatsanwaltschaften in der Vollstreckung tätig sind. Im Studiengang Strafvollzug werden Diplom-Verwaltungswirtinnen (FH) und Diplom-Verwaltungswirte (FH) qualifiziert, die bei den Justizvollzugsanstalten als Führungskräfte im Vollzugs- und Verwaltungsdienst tätig sind.
Mit dem Studium an der Hochschule Rhein-Waal und den integrierten Praxisabschnitten werden Informatiker ausgebildet, die den Gerichten und Behörden den Weg in eine digitale Zukunft bereiten

Das bieten wir unseren Anwärterinnen und Anwärtern:

  • hervorragende Qualifikation
  • umfassende Betreuung und hoher Praxisanteil im Vorbereitungsdienst
  • gute Übernahmechancen ins Beamtenverhältnis auf Lebenszeit
  • attraktive Anwärterbezüge
  • gute Entwicklungsperspektiven durch Zusatzqualifikationen und Weiterbildungen