NRW-Justiz:  Grundsätze der Strafgerichtsbarkeit

Kopfbild Gerichte und Behörden

Grundsätze der Strafgerichtsbarkeit

verschiedene Verfahrenswege im Strafverfahren
Wie spielt sich ein Strafverfahren sich in der Praxis ab? Welche Sanktionen drohen den Straftätern. Wer sind die Beteiligten am Strafverfahren? Wie laufen Jugendstrafverfahren ab? Antworten auf diese und andere Fragen erhalten Sie in diesem Bereich.

Außerdem reicht das Informationsangebot von sozialen Diensten über Strafvollstreckung bis hin zu besonderen Verfahrensarten, wie z. B. dem Privatklageverfahren, in dem Sie selbst bei Hausfriedensbruch, Beleidigung, Sachbeschädigung uvm. als Nebenkläger auftreten können.
  • Ordner Ordnungswidrigkeiten
    Ordnungswidrigkeiten und ihre Verfolgung: Wesen einer Ordnungswidrigkeit, insbesondere Geldbuße als Folge einer Ordnungswidrigkeit und Strafe als Folge eines Verbrechens. Keine Vorbestrafung bei Verhängung einer Geldbuße. Verwaltungsbehörden verfolgen in der Regel Ordnungswidrigkeiten, Gerichte nur, wenn Einspruch eingelegt wird.
  • Ordner Strafrecht
    Aufgabe der Strafgerichtsbarkeit: Strafvorschriften enthalten Verbote und Gebote, dienen insoweit dem Schutze des Einzelnen und der Gemeinschaft. Durchsetzung der Strafvorschriften durch Strafgerichtsbarkeit. Strafgerichte befinden über Schuld oder Nichtschuld. Dabei strikte Regelung im Strafverfahren nach StPO und GVG.

 

 

Verantwortlich: 

Druckvorschau in neuem Fenster öffnen   zum Seitenanfang gehen